RÜCKBLICK SAISONERÖFFNUNG CIRCUIT POLE MECANIQUE IN ALES 2009
Wie auch im letzten Jahr war unser Saisonstart auf dem Circuit Pole Mecanique in ALES. Unsere Freude auf den Beginn der Saison war natürlich groß. Die ganzen organisatorischen Arbeiten im Vorfeld waren abgeschlossen. Unser Training war ausgebucht. Jetzt sollte es losgehen. Mit schlechten Wetterprognosen im Gepäck ging die Reise bei tollem Sonnenschein in Deutschland los. Bis 100 Kilometer vor Ales war die Welt "wettertechnisch" noch in Ordnung. Und dann. Dauerregen von Ostersamstag bis Ostermontag vormittag. (Ach ja, am Ostersonntag regenet es in Südfrankreich immer, egal wann der Ostersonntag ist). Dann wurde es besser. Die Teilnehmer kamen nach und nach und jeder präsentierte uns eine andere Wetterprognose. Am Dienstag wurde das Wetter schon besser. Ein Gewitter in der Nacht sorgte noch für die Streckenreinigung und am Mittwoch, unserem ersten Trainingstag, schaute die Sonne nach uns. Toll ! So hatten unsere Teilnehmer über die 3 Tage sehr angenehme Temparaturen. Genau richtig. Die "gefürchtete" Phonmessung gestaltete sich als problemlos, da man doch eine kleine Toleranz gewährte. Nach der Fahrerbesprechung am ersten Trainingstag wurden dann noch die Gruppen eingeteilt und die Ringneulinge wurden von den Instruktoren auf Ihr "erstes mal" vorbereitet. Aufregung Pur; im positiven Sinne. Einige der "alten Hasen" mußten jedoch feststellen, das scheinbar der Lederkombi über den Winter eingegangen sein muß. Ein Schelm wer Böses dabei denkt. Schrumpfleder halt. Und ob die neu erworbenen Carbon-Teile für das Motorrad das Gesamtgewicht positiv beeinflußten ist uns nicht bekannt. Alle Fahrer verhielten sich über die Trainingstage äußerst fair. So hatten wir bei unserem Teilnehmerfeld lediglich zwei kleinere Ausrutscher zu verzeichnen. Durch unsere Gruppeneinteilung sind eben die Fahrer innerhalb der Gruppe auf einem ähnlichen Level. Somit entsteht auch keine Unruhe durch zu schnelle oder zu langsame Fahrer innerhalb des Turns. Wartezeiten am Streckenauslaß gab es natürlich keine. Da stehen wir zu unserem Versprechen. Am Donnerstagabend gab Björn Lohmann von METZELER in einem prägnanten Referat wissenswertes zu Renn- und Sportreifen an ein aufmerksames Publikum, in einem ordentlichen Raum, beantwortete Fragen und die geplanten 50 Minuten waren nach ca. 80 Minuten sehr schnell vergangen. So gingen bei sehr guter Atmosphäre die drei Tage sehr schnell vorbei. Bedanken möchten wir uns noch an dieser Stelle bei allen Helfern, rund um´s geschehen. Ebenso bei allen Teilnehmern für den fairen Umgang auf der Strecke untereinander. Unser nächstes Training in Bresse ist ebenfalls ausgebucht. Auf der Warteliste stehen auch schon 20 Teilnehmer. Wir freuen uns in Bresse Euch zu sehen. Bis dann. Günter Narbe & TEAM
DAS MOTORRAD - PERFEKTIONSTRAINING Sport und Spaß auf der Rennstrecke
HOTLINE 0172 / 66 18 513
HOTLINE 0172 / 66 18 513