RÜCKBLICK VAL DE VIENNE 2009
Val de Vienne war wieder eine Reise Wert könnte man als Resümee sagen. Trotz der langen Anreise waren alle Teilnehmer begeistert. Aber von vorne. Die Planungen im Vorfeld liefen auf Hochtouren, besonders der Zeitplan wurde tausendmal besprochen. In erster Linie hatten wir uns sofort darauf geeinigt das wir unserer „Anfängergruppe“; den Roten; bei Ihrem ersten Turn gleich 40 Minuten Fahrzeit geben. Dann ging es darum ob wir im 20 oder im 30 Minuten Takt fahren. Einerseits hatte sich unser 20 Minuten Takt für jede Gruppe über eine lange Zeit bewährt, andererseits ist gerade Val de Vienne sehr gut für 30 Minuten Turns geeignet und es schadet auch nicht wenn man mal etwas neues ausprobiert. Nach einigen Diskussionen einigten wir uns im Team auf 30 Minuten. Also, Zeitpläne erstellt, gedruckt und und und. In Val de Vienne angekommen brannte uns dann dermassen die Sonne aufs Hirn das wir schon erste Zweifel an unserem 30 Minuten Takt hatten. Aber wir sind ja flexibel. Bei ca. 30 Grad eine halbe Stunde fahren ist sehr anstrengend und geht an die Substanz. Wir gehen davon aus, dass die meisten Teilnehmer keine professionellen Ausdauersportler sind. Laptop und Drucker raus, neue Zeitpläne wurden jetzt im 20 Minuten Takt erstellt. Am ersten Tag nach der obligatorischen Fahrerbesprechung folgte dann der erste Turn der „Roten“ Gruppe. Hier wurde den Jungs und Mädels die Rennstrecke näher gebracht, man bekam die entsprechende Linie gezeigt. Durch den längeren ersten Turn konnte auch zwischendurch eine Besprechung in der Boxengasse stattfinden und das sofortige umsetzen geübt werden. Auch in der folgenden Nachbesprechung wurden die Fehler analysiert und genau erklärt wie einfacher und somit sicherer zu fahren wäre. Auch bei den „Gelben“ hatten unsere Instruktoren alle Hände voll zu tun. Auch hier wurde die richtige Linie zeigt und die streckenspezifischen Besonderheiten in der Nachbesprechung erklärt. Die „Grüne“ Gruppe kam, wie immer, alleine zurecht. Bei wirklich allerbestem Wetter wurde wie bereits erwähnt im 20 Minuten Rhythmus gefahren. Und alle waren glücklich. Bei bester Stimmung wurde abends dann gegrillt, gekocht und allerlei Unsinn getrieben. Die Freude war den lachenden Gesichtern anzusehen. Am zweiten Tag zauberte dann am Abend der französische Koch unserer Freunde aus dem Elsass noch eine leckere Paella. Einfach perfekt. So hatten wir über die Tage sehr viel Spaß. Motorrad fahren und Urlaub. Von netten Menschen umgeben. Etwas besseres kann es doch gar nicht geben. Wir freuen uns auf ein Wiedersehen bei unserem Saisonabschluß in Le Luc im November. Bis dahin. Günter Narbe & TEAM
DAS MOTORRAD - PERFEKTIONSTRAINING Sport und Spaß auf der Rennstrecke
HOTLINE 0172 / 66 18 513
HOTLINE 0172 / 66 18 513
TERMINE 2017   Saisoneröffnung    Circuit Pole Mecaniqe ALES 29 - 30 - 31. März  2016 430,00 € Strecke                  Anmelden   Training wird durchgeführt von MotoTeam GmbH  Frühjahrstraining    Automotodrom Grobnik / Rijeka 06 - 07 - 08. Juni  2017 330,00 € Strecke                     Saisoneröffnung    Circuit Pole Mecaniqe ALES 18 - 19 - 20. April  2017 430,00 € Strecke                     Training wird durchgeführt von MotoTeam GmbH   3 x Kurventraining XXL   Circuit de Chambley 17-18-19. Mai 2017 15 - 16. Juni 201716 - 17. September 2017 Strecke                ab 300,00 €    Training wird durchgeführt von MotoTeam GmbH   Sommerhitze ?    Circuit de  Chenevieres 18 - 19. August 2017 330,00 € Strecke                     Saisonabschluß    Circuit du VAR Le Luc 03 - 04 - 05. Oktober  2017 330,00 € Strecke